Trendige Smart Home Gadgets für die perfekte Party

Einmal im Monat ist er Pflicht, der nette Mädels Abend. Raus aus dem Alltag und einmal weg von sämtlichen Verpflichtungen. Eine Wohltat für Seele und Geist. Hier können sich Frauen ganz ungeniert über alle erdenklichen Themen auslassen und nach Herzenslust lästern. Lachattacken sind garantiert, genauso aber auch tiefsinnige Gespräche, wenn es einmal ernste Probleme gibt. Zum Gelingen einer solchen Mädels Party können heute coole Gadgets beitragen. Frei nach dem Motto: Home and Smart beim Mädels Abend. Wir stellen Ihnen heute einmal drei verschiedene Gadgets vor, die nicht nur Ihren nächsten Mädels Abend etwas Pep verleihen, sondern selbst im Alltag als recht brauchbar eingestuft werden. 

Farbakzente setzen mit Philips Hue Play Doppelpack 

Ansprechende Lichteffekte sind ein Garant für eine tolle und stimmige Atmosphäre. Wenn es etwas ruhiger daher gehen soll und lieber erst einmal ein paar gute Gespräche geführt werden, passt ein romantischer Lichteffekt wie die Faust auf das Auge. Mit dem Philips Hue Play Doppelpack stehen Ihnen Sage und Schreibe 16 Millionen verschiedene Farben zur Auswahl. Die Farbtemperatur liegt bei 2.000 bis 6.500 Kelvin. Mit anderen Worten kann die Beleuchtung perfekt an die Stimmung angepasst werden. 

Von romantisch bis festlich, mit der passenden App können Sie verschiedene Einstellungen steuern. Musik, Filme oder Videospiele agieren dann synchron. Ein Festspiel für die Sinne und mit Garantie ein echtes Highlight nicht nur zum Mädels Abend.

WLAN-Lautsprecher sorgen für den perfekten Klang

Auf einem Mädels Abend muss selbstverständlich ordentliche Musik laufen. Das hebt die Stimmung und macht einfach gute Laune. Für satte Bässe und genialen Klang sorgen moderne WLAN-Lautsprecher, die zudem mit einer Bluetooth-Funktion ausgestattet sind. Das Geniale daran sind die vielen Möglichkeiten. Es können alle Boxen zusammen geschaltet oder einzeln betrieben werden – je nach Wunsch. Außerdem sind die intelligenten Lautsprecher mit dem Heimnetzwerk verbunden. Dadurch können ohne Weiteres auf die hinterlegten Playlisten zugegriffen werden. Je nach Stimmung laufen dann entweder die neusten Hits oder ein paar Schlager zum Mitsingen. Hauptsache der Klang ist perfekt.

Bevor Sie sich solche Boxen anschaffen, informiere Sie sich über Funktion, Handhabung und Klang ausführlich und vergleichen Sie. Ansonsten ist es recht ärgerlich, wenn Sie am falschen Ende sparen. Hier helfen Ihnen auf jeden Fall neutrale Vergleichsportale. Diese stellen nicht nur die Boxen im Einzelnen vor, sondern stellen die jeweiligen Vor- und Nachteile übersichtlich gegenüber. Auf diese Weise fällt es Ihnen sicher leichter, sich anhand der Fakten für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden. Ganz vorn in der Gunst der Kunden liegen die Modelle von Teufel, Yamaha und Sonos. Dabei hat ein jedes Modell seine Vorzüge. Finden Sie selbst heraus, welches am besten zu Ihnen passt.

Wer klingelt?

Sie wollen nicht immer zur Tür gehen und schauen, wer um Einlass bittet? Müssen Sie auch nicht mehr, denn mit der Video-Klingelkombination werden Sie sofort auf Ihrem Smartphone oder Tablet darüber informiert, wer vor Ihrer Tür steht. Das ist gerade bei dem wichtigen Mädels Abend mehr als hilfreich. Immerhin wollen sich hin und wieder dann doch nicht geladene Gäste Zutritt verschaffen. Mithilfe der installierten App können Sie sogar auch sehen, wer klingelt, wenn Sie nicht zu Hause sind. Ein wahrlich nützliches Gadget für den Alltag.

Zum Schluss noch eine kleine Empfehlung: Wer nicht gern selbst den Staubsauger schwingt, kann sich auch hier smarte Unterstützung sichern. Mit einem Saugroboter geht das von ganz allein, egal ob vor oder nach der Party. Das spielt keine Rolle. Die kleine, fleißige Maschine dreht gemütlich ihre Runden und ersparen Ihnen nicht nur einen Arbeitsschritt, sondern eine Menge Zeit. 

Fazit

Viel braucht es nicht, um einen Mädels Abend unvergesslich zu machen. Mit ein paar technischen Raffinessen jedoch, können Sie dem Ganzen noch eine Krone aufsetzen. Das Gute daran ist außerdem, dass die meisten Gadgets wunderbar für den Alltag geeignet sind.

Smart Home Systeme: Intelligent, effizient und sicher

Noch vor wenigen Jahrzehnten wurde die Idee des intelligenten Zuhauses belächelt. Wer sich damit auseinandersetzte, wurde schnell als Spinner abgetan. Wie soll man denn das Licht abschalten, indem man beispielsweise in die Hände klatscht? Wie sollte man von jedem beliebigen Ort auf der Welt aus die heimische Heizung steuern können? Ideen in diese Richtung galten als unrealistisch und unnötig.

Plötzlich war die moderne Haustechnik da, gleichzeitig aber doch nur Luxus für die Schönen und Reichen. Aber je ausgereifter die Technologien auf dem Markt werden, desto verfügbarer und leichter umsetzbar werden sie auch: Smarthome ist keine exzentrische Spinnerei mehr, sondern ein Hilfsmittel, um sich das Leben leichter zu machen.

So kann Smart Home das Leben leichter machen

Praktische Helfer im Alltag

Das intelligente Wohnen verfolgt dreierlei Ziele. Einerseits gehört dazu natürlich die Vereinfachung des Alltags. Viele wichtige Aufgaben muss der Bewohner von Haus oder Wohnung plötzlich nicht mehr selbst erledigen. Zeitschaltuhren oder die Steuerung von beliebigen Orten aus sorgen also dafür, dass nichts mehr vergessen wird und man sich auf wichtigere Dinge konzentrieren kann. 

Statistiken und Prognosen

Doch auch die Auswertung des eigenen Verbrauches ist ein Grund, der für Smart Home Systeme spricht. Wer all seine Stromkreise und damit auch seine Geräte über ein zentrales Steuergerät oder eine App steuert, kann sich Statistiken und Prognosen bezüglich des Stromverbrauches ansehen. So erfährt der Smart Home Eigentümer, wo und wann sein Verbrauch am höchsten ist, welche Geräte besonders ins Gewicht fallen und wo Einsparpotenzial besteht. 

Sicherheitsaspekt

Ein weiteres mögliches Ziel des Einsatzes von intelligenten Steuerungstechnologien für Zuhause ist der Sicherheitsaspekt. Es mag nicht weiter schlimm sein, wenn man vergisst, das Licht abzuschalten – in dieser Hinsicht ist Smart Home dann wahrscheinlich doch Luxus. Doch Geräte wie der Herd, die Kaffeemaschine oder die Waschmaschine können bei Vergessen und Abwesenheit für große Probleme sorgen. Mit einer Smart Home App kann man jederzeit und von jedem Ort der Welt aus überprüfen, welche Geräte zu Hause gerade laufen und welche aus sind. Bei Bedarf aktiviert oder deaktiviert man dann einfach eines davon. 

Aber auch unabhängig von dem Risiko des Vergessens bietet die Smart Home Steuerung die Möglichkeit, Sicherheitssysteme zu jeder Zeit zu aktivieren. Ob Alarmanlage oder Videoüberwachung – möchte man auf Nummer Sicher gehen, kann man diese Geräte auch vom Bett aus oder bei Abwesenheit aktivieren. 

Einbruchsschutz in der Urlaubszeit

Alarmanlagen und Kameras dienen dazu, Einbrüche festzustellen und entsprechend handeln zu können. Doch auch vorbeugend kann man als Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung gegen Kriminelle vorgehen. 

So kann man zum Beispiel Zeitschaltuhren nutzen, die zu bestimmten Zeiten das Licht zu Hause an- oder abschalten. Ebenso kann man die Rollläden und sogar den Fernseher steuern. So wahrt man den Schein und mögliche Einbrecher halten das Haus für belebt, weshalb sie es sehr wahrscheinlich aus ihrem Kopf streichen. 

Teurer Luxus und solide Grundausstattung

Ein voll automatisiertes Heim hat seinen Preis – daran gibt es keinen Zweifel. Dennoch entscheiden sich vor allem im Rahmen eines Neubaus zahlreiche Familien für die Installation intelligenter Heimsteuerung. Doch auch wer in einem Altbau wohnt oder sogar nur zur Miete hat mittlerweile Zugang zu Smart Home Ideen. So sorgen beispielsweise spezielle Adapter dafür, einzelne Geräte über das Netz per App mit dem Smartphone zu verbinden. 

Manch einer bevorzugt es ohnehin, sich in Ruhe mit der Thematik, den Funktionsweisen und Produkten vertraut zu machen. In solchen Fällen empfiehlt es sich ebenso, Smart Home Geräte Stück für Stück ins eigene Zuhause zu integrieren. 

Aber auch, wer baut, muss nicht zwangsläufig ein smartes Zuhause errichten. Im Rahmen eines Neubaus hat man einerseits die Option, über Hohlrohre die Voraussetzung für eine spätere Installation des Smart Home Systems zu schaffen. Andererseits funktionieren einige der modernen Technologien mittlerweile komplett über die WLAN-Steckdose und ermöglichen so den Zugriff vom Smartphone aus.

Beim Thema Smart Home sind Häuslebauern, Mietern oder Käufern wirklich keinerlei Grenzen gesetzt. Je nach Budget kommt es so entweder zum automatisierten High-end System oder zum gemütlichen Zuhause, in dem man sich das Leben mit ein paar Tricks leichter machen kann.

Was ist beim Kauf einer externen Festplatte zu beachten?

Mit einer externen Festplatte können die persönlichen Daten oder die Filmsammlung archiviert werden. Innerhalb der großen Auswahl auf dem Markt ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten. Die schnellen 3.0-Festplatten sind mit einem „blauen Stecker“ gekennzeichnet und so gut erkennbar. Sie ermöglichen eine besonders schnelle Übertragung der Daten. Die 2,5-Zoll-Modelle hingegen sind gut für eine reine Datensicherung. Das zusätzliche Netzteil gewährleistet eine gleichbleibende und optimale Stromversorgung.

Wieder Platz auf dem Computer schaffen

Mit der geeigneten externen Festplatte ist es einfach, wieder Platz auf dem Computer zu schaffen. Große Datenmenge, viele Fotos und Videos belasten oftmals den vorhandenen Speicherplatz enorm und teilweise kann das ganze System zum Erliegen kommen. Auch Daten kann der User so verlieren. Ein externes Laufwerk ist die Lösung und sollte ausreichend Kapazität mitbringen sowie eine möglichst schnelle Datenübertragung. Die USB 3.0-Schnittstelle ist hierbei Trumpf. Über einen USB 2.0 Anschluss verfügt jeder Computer, jedoch ist es ratsam, eine externe Festplatte mit einem USB 3.0 anzuschaffen. Denn hier läuft die Datenübertragung schneller. Einfach checken, ob der PC einen 3.0-Anschluss unterstützt. Diese Schnittstelle ist abwärtskompatibel und somit kann das Laufwerk an jedem USB-Anschluss oder WLAN angebracht werden, auch wenn er für eine geringere Zahl ausgezeichnet wurde. Jedoch übertragen sich dann die Daten nicht in der vollen, vorgegebenen Geschwindigkeit.

500 Gigabyte genügen

In der Regel genügen 500 Gigabyte bei einer externen Festplatte. Das ist ein ausreichender Speicherplatz. Eines der wichtigsten Kaufkriterien ist und bleibt der Speicherplatz. Auch Modelle mit drei Terabyte sind inzwischen auf dem Markt. Jedoch benötigt man als normaler User diese große Menge nicht. Mit 500 Gigabyte ist man auf der sicheren Seite und für einen normalen Gebrauch optimal gewappnet und hat auch noch genügend Reserven an Speicher.

Diverse Größen

Auch diverse Größen sind auf dem Markt der Externen erhältlich. Die 2,5-Zoll-Varianten oder die 3,5-Zoll Modelle sind gängig. Es hängt zum einen vom Geldbeutel und zum anderen vom Verwendungszweck ab, für welches Modell man sich entscheidet. Die großen Festplatten sind schwerer und brauchen mehr Strom. Auch mehr Platz ist nötig, da sie ein Netzteil haben. Es muss immer eine freie Steckdose in der Nähe sein. Jedoch bekommt man für sein Geld mehr Speicherplatz, als für die kleinen Festplatten.

Für jedes Budget die passende externe Festplatte

Es gibt die handliche externe Festplatte oder das stationäre Modell, je nach Wunsch und Preisvorstellung. Verschiedene Bauformen und Ausführungen mit diversen Speicherkapazitäten sind auf dem Markt erhältlich. Ob man sich für eine USB-Festplatte oder die modernen USB-SSDs entscheidet, ist Geschmacksache und eine reine Preisfrage. Die SSDs haben eine viel geringere Kapazität und kosten vergleichsweise deutlich mehr. Auch die Geschwindigkeit entscheidet, welche Festplatte man wählt für den Datentransfer. In der Regel genügt eine Rate von 250 MB pro Sekunde, das ist realistisch. Die externen SSDs sind jedoch doppelt so schnell, jedoch nur, wenn der PC und das Laufwerk mit einem 3.1 USB ausgestattet sind. Wer nur einen USB 3.9 besitzt, muss mit 375 MB pro Sekunde Übertragungsrate rechnen.

Geld im Internet verdienen

Wer wünscht es sich nicht, seine Haushaltskasse aufzubessern und dabei nicht viel tun zu müssen? Gerade junge Menschen haben den Traum, sich ein eigenes Online Business aufzubauen und dann gemütlich auf der Insel chillen zu können. Natürlich ist der Aufbau eines eigenen Unternehmens nicht so einfach, wie es im ersten Moment aussieht. Doch auf der anderen Seite bietet das Internet zahlreiche Möglichkeiten, die ein schönes Nebeneinkommen garantieren. In diesem Artikel teilen wir ein paar wichtige Informationen mit Ihnen.

Klarheit – was ist das Ziel?

Natürlich müssen Sie jetzt noch nicht wissen, was Sie am Ende ganz genau erreichen wollen. Dennoch ist es nicht unwichtig, einen groben Fahrplan zu haben. Ist es für Sie wichtig, dass Sie mit Ihrem Tun so weit kommen, dass Sie Ihren Hauptjob kündigen können? Oder soll die Tätigkeit immer nur so intensiv sein, dass Sie sich nebenbei ein paar Euro dazuverdienen? Je nach Wunsch und Antwort, gibt es verschiedene Wege dahin zu kommen. Für einen kleinen Nebenverdienst muss man sich natürlich bei Weitem nicht so ins Zeug legen, als wenn Sie es hauptberuflich machen möchten.

Was möchten Sie genau tun?

Ist Ihnen klar, ob Sie Ihr Business hauptberuflich oder nur nebenbei betreiben möchten, können Sie sich eine Tätigkeit suchen. Vielleicht schwirrt Ihnen auch schon seit geraumer Zeit eine Idee im Kopf, die Sie nun umsetzen möchten. Hier ist es wichtig, dass Sie sich im Klaren sind, dass die Investition an Zeit beim Wunsch einer Nebentätigkeit nicht so groß sein sollte, wie im anderen Fall. Wer dies berücksichtigt, wird sicherlich erfolgreich werden und die richtige Tätigkeit finden.

Disziplin und Weiterentwicklung

Wer sein eigenes Business aufzieht, kann sich sicher sein, dass er persönlich sehr stark wachsen wird. Natürlich ist die Persönlichkeitsentwicklung in einem Angestelltenverhältnis auch gegeben – in den meisten Fällen wachsen Menschen, die ihr eigenes Unternehmen haben, aber schneller.

Um langfristig erfolgreich zu sein, heißt es, dranbleiben und konsequent die Aufgaben erledigen. Auch wenn Sie heute einen schlechten Tag haben, sollten Sie sich fragen, ob es nicht dennoch möglich ist, wenigstens einen Teil der Arbeit zu erledigen. Nur so kommen Sie weiter.

Welche Tätigkeiten können Sie Online ausführen?

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Deshalb kann heutzutage jeder – wenn er es richtig anpackt – seinen Hauptumsatz über ein Online Business verdienen. Gerade wenn Menschen technisch affin sind, ist es ein leichtes erfolgreich zu sein. Doch auch jene Personen, die sich mit PC und Co. nicht gut auskennen, können ihre Talente zeigen.

Wer Startkapital braucht, der kann die NetEnt Spiele im Sommer austesten. Wer weiß, vielleicht landen Sie einen Jackpot?

Autor für E-Books oder Blogs werden

Es gibt immer mehr Kunden, die für Ihre Blogs und Websites Autoren suchen. Wer also gerne schreibt, kann auf diese Anzeigen antworten. In speziellen Facebook-Gruppen oder auf diversen Plattformen können Auftraggeber ihre Ansuchen reinstellen. Daraufhin können Sie sich einfach dort „bewerben“ und vielleicht klappt die Zusammenarbeit. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, selbst Inserate einzustellen.

Wer möchte, kann auch seinen eigenen Blog erstellen – der wirft aber erst mit der Zeit Geld ab. Ab einer gewissen Reichweite können Sie Produktplatzierungen mit Firmen aushandeln. Daneben gibt es auch das Affiliate Marketing, durch das Sie Provisionen bei einem Kauf eines bestimmten Produktes erhalten. Bei der Erstellung des eigenen Blogs sollten Sie sich gewiss sein, über welches Thema Sie schreiben möchten. Nur wenn es wirklich ein Thema ist, das Ihnen am Herzen liegt, wird es erfolgreich sein.

Umfragen ausfüllen

Wer einen leichten Job machen möchte, kann sich auf diversen Plattformen anmelden und dort Umfragen ausfüllen. Viele erhalten dafür Punkte, die dann für Online Einkäufe ausgegeben werden können. Auf der anderen Seite können diese aber auch per PayPal ausbezahlt werden.

Produkte launchen

Wollten Sie schon immer ein eigenes Produkt produzieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu. Auf Amazon können diese ganz leicht verkauft werden. Auch Etsy oder Ebay sind zwei Plattformen, die hohe Besucherzahlen aufweisen und somit die Umsätze der eigenen Verkäufe ansteigen lassen. Diese Tätigkeit ist jedoch deutlich zeitintensiver als die anderen beiden.

Auszahlungsquoten im Online Casino

Eine wichtige Frage, die sich die meisten Online Casino Gamer stellen ist: Auf welcher Casino Plattform die beste Auszahlungsquote ist? In diesem Ratgeber, werde ich die besten Gewinnmöglichkeiten vorstellen und wo sie zu finden sind. Dieses soll aber nicht von der Entscheidung abhängig machen, wo man sich registrieren muss. Es sind lediglich Empfehlungen, mit sehr guten Bewertungen.

Pro & Kontra

Vor jeder Registrierung ist zu empfehlen, dass Pro und Kontra für seine Bedürfnisse abzuwägen. Um für sich die richtige Plattform zu finden, gibt es im Internet verschiedene Casino – Testberichte, die gezielt helfen, sich für oder gegen eine Plattform zu entscheiden. Für Spielanfänger von Online Casinos, sind die Qualitätsmerkmale von seriösen Anbietern schwer erkennbar.

Auftritt eines Online Casinos

Ein Online Casino, dass auf den ersten Eindruck sehr strukturiert und bunt wirkt, muss nicht das beste Casino sein. Es gibt Spieler, die eine klare Struktur bevorzugen und andere Gamer, die es bunt und unstrukturiert mögen. Die Spiele, die man mag, sollte das Online Casino anbieten können. Ein wichtiger Tipp ist die Ladezeit beim Aufbau der Seite. Sollte der Seitenaufbau zu lang sein, besteht die Gefahr, dass die Plattform abstürzt und der Gewinn verloren ist.

Die besten 5 Anbieter für Auszahlungsquoten

Alle dieser Anbieter haben eine gute Gewinnquote in Online Casinos und zudem sehr gute Bewertungen.

1. Videoslots Test

Dieser Anbieter, wird von 92% der Spieler empfohlen. Die Seite wirkt sehr strukturiert und lockt mit einen Bonus von 200,00€ und 11 Freispielen. Durch das Anzeigen der Lizenz, weißt sich diese Plattform, als seriös und legal aus.

2. Mr. Green

Ab einer Ersteinzahlung von mindestens 20,00€ erhält man bei Gewinn, einen Bonus von 200,00€ und 200 Freispiele. Der Vorteil der Plattform, sie ist farblich sehr neutral gehalten und wirkt nicht überladen.

3. sunmaker

Dieses Casino, zählt zu den „Merkur“ Casinos, die sich in Deutschland auf Platz 1 befinden. Schaut man sich die Bewertungen an, sind diese alle mit hervorragend bewertet. Mit der Auszeichnung der Lizenz und einen Bonus von 200,00€, kann man sich hier sicher sein, eine seriöse Plattform gefunden zu haben.

4. 888

Eine empfehlenswerte Plattform, die mit hervorragend bewertet wurde. Die Software, die dieses Casino hat, wurde eigens vom Betreiber entwickelt. Der Mindesteinzahlbetrag liegt bei 20,00€ und die Auszahlung erfolgt sehr schnell.

5. Casino Club

Wer sehr gerne die klassischen Spiele spielt, wie zum Beispiel Poker, sollte sich für dieses Casino entscheiden. Bei der Registrierung, erhält man 10,00€ Gratis dazu und auch die Bewertung kann sich sehen lassen. Der Betreiber hat auch hier seine eigene Software entwickelt und hebt sich von den Slots und Tischspielen, im Gegensatz zu den anderen ab. Dieses Casino ist seit 2016 an der Börse zu finden und spricht somit für die Liquidität. Die Auszahlung des Gewinnes, kann dadurch zeitnah garantiert werden.

Schaut man sich alle Bewertungen an, ist man mit den Tipps sicher, das richtige Online Casino für sich zu finden. Zu empfehlen ist es, sich die Bewertungen und Testberichte durchzulesen, die Seiten genauestens anzuschauen und für sich die Pro & Kontras zu entdecken.

Je höher ein Online Casino, seine Gewinn- und Auszahlungsquote anpreist, umso mehr zeigt es damit seine Seriosität.

Gewinnquoten

An erster Stelle, bevor Geld eingezahlt wird, sollte der Spaß im Vordergrund stehen und nicht der mögliche Gewinn. Auch das Bauchgefühl für ein Spiel, sollte nicht außer Betracht gelassen werden. Ein Online Casino Spiel, kann nie gelenkt werden, sondern entscheidet immer per Zufall. Gewinnquoten, sind immer an den „Live Tischen“ zu finden wie Roulette, oder Black Jack. Die Quote ist zwar sehr hoch, aber sie können abweichen, von den Spielvarianten. Ein fairer und seriöser Anbieter, wird den einen oder anderen Live Tisch, mit 0,50€ empfehlen und ein Spiel aus verschiedenen Kombinationen.

Das Leben einfacher gestalten mit einer WLAN-Steckdose

Eine WLAN-Steckdose gehört unweigerlich in jedes Smart Home. Diese machen das Leben nämlich umso angenehmer, denn mit einer guten WLAN-Steckdose lassen sich Geräte ganz einfach von überall aus- und einschalten. Ob du eine Lampe einschalten, den Komfort steigern oder überprüfen möchtest ob du das Bügeleisen ausgeschaltet hast – WLAN Steckdosen sind überraschend vielseitige Helfer in jedem Zuhause.

Wir zeigen dir welche Vorteile eine WLAN-Steckdose mit sich bringt.

Mehr Sicherheit

Die eingebaute Timer-Funktion, die in nahezu jeder WLAN-Steckdose eingebaut ist, lässt sich ganz einfach per Handy-App steuern und sorgt für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Wenn du also gerade nicht zuhause bist, aber Einbrecher abschrecken willst, kannst du per Fernsteuerung eine Lampe einschalten und so tun als wäre jemand zuhause. Zudem gibt es auch spezielle TV-Simulator Leuchten, die von weitem wie ein eingeschalteter Fernseher aussehen.

Abgesehen davonm lässt sich die Sicherheit mit einer WiFi Steckdose aber auch anderweitig verbessern. Falls du außer Haus sein solltest und dir nicht sicher bist alle elektrischen Geräte ausgeschaltet zu haben, kannst du diesen, über die App, ganz einfach den Strom abstellen. Auf diese Weise kann es niemals zu einem Wohnungsbrand kommen und du brauchst dir absolut keine Sorgen machen, wenn du unterwegs bist.

Die Gesundheit schonen

Es ist zwar ein umstrittenes Thema und einige Leute behaupten sogar, dass es völliger Humbug sei, aber nichtsdestotrotz klagen viele Menschen über Schlafstörungen, Unruhe und andere Symptome die scheinbar durch Elektrosmog ausgelöst werden. Mit Hilfe einer WLAN Steckdose lässt sich dieses Problem allerdings sehr einfach beheben.

Mit einem Zwischenstecker kann das Problem aus der Welt geschafft werden, denn mit dem eingebauten Timer ist es möglich strahlende Geräte, wie z. B den WLAN-Router, zu bestimmten Zeiten auszuschalten. Gegebenenfalls funktioniert dies auch mit der Sprachsteuerung, solange kein Alexa o. ä sich in der Nähe befindet.

Wie dem auch sei, können gesundheitsbewusste Menschen nicht nur mit dem Smartphone abnehmen, sondern ebenso ihre Strahlungswerte niedrig halten.

Die Energiekosten senken

Einer der Hauptgründe für den Kauf von WLAN Steckdosen ist die Möglichkeit dadurch Strom und somit auch bares Geld zu sparen. Die Unterschiede auf der Stromrechnung können gewaltig sein, allerdings muss dabei auch beachtet werden, dass die Zwischenstecker ebenfalls Strom verbrauchen. Durch das Ausschalten von Stand-By Geräten und anderen Stromfressern wird allerdings nicht nur Geld gespart, sondern auch die Umwelt geschont.

Beim Messen des Stromverbrauchs kamen wir auf folgendes Ergebnis:

An einer Steckdose befanden sich eine Playstation 4K, ein 5.1 Verstärker mit eingebautem Tuner, ein Sat-Empfänger, ein Apple TV, eine HiFi-Anlage aus den 90ern sowie mehrere Ladegeräte und Adapter. Der Standby-Verbrauch betrug dabei ca. 70 Watt, was auf das Jahr hochgerechnet über 100 Euro an Stromkosten verursachen kann. Eine relativ günstige WLAN Steckdose kostet dagegen lediglich um die 10 Euro und verbraucht weniger als einen Watt. Die Ersparnis durch die Verwendung eines Zwischensteckers ist also mehr als offensichtlich.

Abgesehen davon, verfügen viele WLAN Steckdosen über Messfunktionen, mit denen sich der Stromverbrauch bzw. die Ersparnis genau ermitteln lässt.

Den Komfort steigern

Wir alle möchten uns das Leben gerne so bequem wie möglich gestalten und WLAN Steckdosen können uns dabei effektiv unterstützen. Ob es sich dabei um den Kaffee per Knopfdruck oder die rechtzeitig vorgewärmte Heizdecke handelt spielt keine Rolle, denn mit einem smarten Stecker können sämtliche Geräte ferngesteuert werden. So wird der Fernseher, dank eingestelltem Timer, rechtzeitig vor dem Schlafengehen ausgeschaltet und falls du mal keine Lust haben solltest aufzustehen, kannst du das Licht einfach per Knopfdruck oder Sprachbefehl steuern.

Das Fazit

Ein WLAN Stecker ist zu weit mehr zu gebrauchen als viele Leute meinen. Er erleichtert bequemen Menschen nicht nur den Alltag, sondern steigert ebenso die Sicherheit, schont die Gesundheit und senkt die Stromrechnung des Anwenders. Eigentlich gibt es keinen Grund auf die Verwendung eines WLAN Steckers zu verzichten.